Montag, 31. Juli 2017

[Rezension] Der Kuss der Lüge - Mary E. Pearson



Titel: Der Kuss der Lüge
Reihe: Die Chroniken der Verbliebenen; Band 1
1 Der Kuss der Lüge 🌸 2 Das Herz des Verräters 🌸 3 Die Gabe der Auserwählten
Autorin: Mary E. Pearson
Verlag: Bastei Lübbe/One
Preis: 18,- € Hardcover

Erscheinungsdatum: 16.02.2017
Seitenzahl: 559


 

Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch das Mädchen entscheidet sich, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Sie flieht und heuert weit entfernt von zu Hause in einer Taverne an. Dort lernt sie zwei Männer kennen, die sofort ihre Aufmerksamkeit erregen. Was sie nicht weiß: Die beiden sind auf der Suche nach ihr. Einer wurde ausgesandt, um die Königstochter zu töten. Und der andere ist ausgerechnet jener Prinz, den sie heiraten sollte. Schnell fühlt Lia sich zu beiden hingezogen ...[Quelle: Bastei Lübbe/One Verlag]

 

Mary E. Pearson hat bereits verschiedene Jugendbücher geschrieben. Der Kuss der Lüge, Auftaktband der Chroniken der Verbliebenen, ist der erste ihrer Titel, der auf Deutsch erscheint. In den USA hat sie damit in Bloggerkreisen geradezu einen Hype ausgelöst. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und zwei Hunden in Kalifornien. [Quelle: Bastei Lübbe Verlag]




Heute war der Tag, an dem tausend Träume sterben mussten und ein einziger geboren wurde.



Cover:
Das Cover finde ich wirklich wahnsinnig schön. Ich mag die Farben und das Bild total. Es lädt irgendwie zum Träumen ein.

Schreibstil:

Die Geschichte ist in einem locker leichten Schreibstil geschrieben, der es mir sehr leicht machte, total in die Geschichte zu versinken. Überwiegend wird aus der Ich-Perspektive der Protagonistin Lia erzählt. Immer wieder gibt es aber auch kürzere Kapitel aus der Sicht des Attentäters und des Prinzen. Das fand ich absolut spannend, da man erstmal nicht weiß, wer es ist. Ein Kapitel ist auch aus der Sicht von Pauline geschrieben, was ich auch echt gut fand.


Charaktere:

Die Charaktere sind in diesem Buch wirklich etwas ganz Besonderes. Die Protagonistin Lia habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Sie hat einfach ein reines Herz, ist total taff und schlagfertig. Auch Pauline fand ich auf Anhieb sympathisch. Ein wirklich liebes Mädchen und eine echt gute Freundin. Berdi und Gwyneth mochte ich auch sehr gerne. Dann gab es natürlich noch den Attentäter und den Prinzen. Was es mit den Beiden auf sich hat, findet besser selber heraus.

Story:

Eine wundervolle Geschichte voller Spannung, Geheimnisse, Lügen und Liebe. Ich war sofort in der Geschichte gefangen und habe wirklich von der ersten Seite an eine tiefe Verbundenheit zu Lia empfunden. Ich fand es auch sehr schnell richtig spannend und konnte das Buch trotz absolutem Zeitmangel kaum aus der Hand legen. Sehr schnell, gab es Unmengen an Geheimnissen, die alle gelöst werden wollten. Am spannendsten fand ich allerdings die Raterei, wer ist der Attentäter und wer ist der Prinz. Und dann noch die Kapitel aus den jeweiligen Sichten. Ich fand es wirklich total super und fesselnd. Und ich habe wirklich ewig gebraucht, bis ich mir sicherer war, wer wer ist. Immer wenn ich dachte, jetzt ist es eindeutig, kam vom anderen ein Satz und machte all meine Vermutungen zunichte. Genau diese Tatsache des großen Unbekannten, Guten oder Bösen, hat die sich entwickelnde Liebesgeschichte auch so genial gemacht. Durch den Klappentext habe ich eigentlich eine Dreiecksgeschichte erwartet, was es für mich nun aber nicht wirklich war. Dennoch war diese Liebesgeschichte wirklich etwas ganz Besonderes. Eben weil ich nie wusste, ob das ganze nun gut oder schlecht ist. Das Buch lebt von Überraschungen und Schocks. Immer wenn es mal wieder etwas ruhiger wurde, passierte etwas Neues und ich war wieder absolut versunken in der Geschichte. Das ganze Buch ging ans Herz und war dazu noch sehr sehr spannend. Das Ende fand ich spitze. Absolut genial gemacht und noch dazu ein richtig fieser Cliffhanger.

"Der Kuss der Lüge" ist für mich ein echtes Highlight. Voller Spannung, Geheimnisse, Lügen und Liebe. Mit absolut starken Charakteren und einer tollen Geschichte punktet dieses Buch auf ganzer Linie. Hier vergebe ich die volle Punktzahl x eine Million.






Hatte ich denn kein Recht auf meine eigenen Träume für die Zukunft? (HC; Seite 12)


Wie jemand mit einem reinen Herzen, dem Geheimnisse fremd waren. Wie jemand ... der nicht ich war. (HC; Seite 16)



Wenn man jemandem in der Liebe nicht trauen kann, dann kann man ihm gar nicht trauen. Manche Dinge kann man nicht verzeihen. (HC; Seite 358)


Kommentare:

  1. Hey Sunny :)

    Jetzt ist es eindeutig ich muss mir dieses Buch anschaffen! Deine Rezi gefällt mir mega gut und sie hat mich total überzeugt.

    Liebe Grüße
    Teresa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank ♥ Das freut mich sehr :)

      Löschen