Samstag, 11. März 2017

[Rezension] Rat der Neun: Gezeichnet - Veronica Roth


Titel: Rat der Neun - Gezeichnet
Reihe: Rat der Neun; Band 1
Autorin: Veronica Roth
Verlag: cbt
Preis: 19,99 € Hardcover
Erscheinungsdatum: 17.01.2017
Seitenzahl: 605



In einer Galaxie, in der Gewalt und Rache das Leben der Völker beherrschen, besitzt jeder Mensch eine besondere Lebensgabe, eine einzigartige Kraft, die seine Zukunft mitgestaltet. Doch nicht jeder profitiert von seiner Gabe …

Cyra ist die Schwester des brutalen Tyrannen Ryzek. Ihre Lebensgabe bedeutet Schmerz, aber auch Macht – was ihr Bruder gezielt gegen seine Feinde einsetzt. Doch Cyra ist mehr als bloß eine Waffe in seinen Händen: Sie ist stark und viel klüger, als er denkt.

Akos stammt aus einem friedliebenden Volk und steht absolut loyal zu seiner Familie. Als Akos und sein Bruder von Ryzek gefangen genommen werden, trifft er auf Cyra. Er würde alles dafür tun, seinen Bruder zu retten und mit ihm zu fliehen, doch mächtige Feinde stehen ihm im Weg. Akos und Cyra müssen sich entscheiden: sich gegenseitig zu helfen oder zu zerstören …
[Quelle: cbt Verlag]
Veronica Roth lebt in Chicago und studierte an der dortigen Northwestern University Creative Writing. Im Alter von nur 20 Jahren schrieb sie während ihres Studiums den Roman, der später "Die Bestimmung" wurde und den Auftakt zu ihrer internationalen Bestseller-Trilogie bildet. Nun hat ihr Buchhit auch die Leinwand erobert. In der Verfilmung der preisgekrönten Romane begeistern die Stars Shailene Woodley als die tapfere junge Heldin Tris und Theo James als deren große Liebe Four. [Quelle: cbt Verlag]









Die Rauschblumen blühten nur in der längsten Nacht.



Cover:
Das Cover finde ich eigentlich echt cool. Es wirkt auf mich irgendwie Geheimnisvoll und macht meiner Meinung nach sehr neugierig auf den Inhalt.


Schreibstil:
Das Buch ist in einem schön flüssigen Schreibstil geschrieben. Es ist in 4 Teile unterteilt. Teil 1 ist aus der dritten Person geschrieben, diese begleitet Akos. Teil 2 ist aus der Ich Perspektive von Cyra geschrieben. Teil 3 und 4 sind eine Mischung aus der Ich Perspektive von Cyra und der dritten Person, die Akos begleitet. 


Charaktere:
Die Charaktere in diesem Buch haben es mir echt unheimlich schwer gemacht. Zuerst einmal fand ich die Namen alle etwas seltsam und stolperte beim Lesen öfter über die Aussprache. Dann waren zu Beginn einige Charaktere wie Akos oder Cyra noch sehr jung und daher natürlich noch sehr naiv. Aber gerade die Beiden sind mir im Laufe des Buches sehr ans Herz gewachsen, da sie eine unheimlich große Entwicklung durchmachen. Dagegen habe ich Ryzek und seine Gefolgsleute, wie z.B. Vas, total gehasst. Es gab wirklich unendlich viele Charaktere. Von vielen konnte ich die Handlungen überhaupt nicht nachvollziehen und fand es daher echt schwer, mich in die Charaktere hineinzuversetzen.

Story:
Ich weiß wirklich nicht so richtig, was ich von der Geschichte halten soll. Den Anfang empfand ich als unheimlich schwere Kost und war einfach unglaublich verwirrt. Dann plätscherte die Handlung auch erstmal nur so vor sich hin. Ja, es gab einige Überraschungen und ab und zu kam auch mal Spannung auf, die aber irgendwie jedes Mal sofort wieder abebbte. Die ersten 300 Seiten waren daher irgendwie nichtssagend und meiner Meinung nach hätte man die Hälfte davon auch nicht wirklich gebraucht. Dann entwickelte sich allerdings eine kleine Liebesgeschichte, die das ganze etwas interessanter machte. Dennoch fing ich dann wirklich an mich zu quälen und kam irgendwie nicht voran. Das Wort "Zeitverschwendung" wanderte durch meinen Kopf und ich überlegte wirklich, ob ich das Buch abbrechen soll. Aber dann auf einmal war die Spannung da und auf einmal folgten Schocks und Überraschungen und bis zum Ende konnte ich das Buch nicht mehr weglegen. Und das Ende war dann in der Tat für mich so ein mini kleiner Cliffhanger. Ich habe noch einige offene Fragen, die ich unbedingt beantwortet haben möchte. Auch wenn es zwischendrin definitiv nicht so aussah, jetzt möchte ich irgendwie doch Band 2 lesen.





Meiner Meinung nach eine Geschichte mit einem sehr schwachen Anfang, aber einem starken Abschluss. Lasst euch von den anfänglichen Längen nicht täuschen, denn es wird noch spannend. Da der schw
ächere Teil für mich leider überwiegt, vergebe ich hier 3 von 5 Sonnen.


Vielen Dank an den cbt Verlag und das Bloggerportal für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares ♥






"Ich war das Folterwerkzeug in seiner Hand, und wenn er mich ansah, dann war es so, als würde er eine beeindruckende Waffe betrachten." (HC; Seite 109)


">>Ich bin nicht diejenige, die Angst vor Schmerzen hat.<<" (HC; Seite 220)


"Auf seinem Gesicht mischten sich Tränen mit Blut." (HC; Seite 177)




Kommentare:

  1. Hallo Sunny,
    das Buch "Rat der Neun" liegt auch schon auf meiner SUB. Ich hoffe ich muss mich nicht so durch die ersten Seiten quälen. Vielleicht gefällt es mir ja besser, Geschmäcker sind ja verschieden. Jedenfalls bin ich schon gespannt auf das Buch. Die Reihe "Die Bestimmung" fand ich jedenfalls klasse, obwohl mir das Ende nicht so gefallen hat.
    Liebe Grüße
    Steffi

    P.S.: Vielleicht hast du ja Lust mal auf unserem Blog vorbei zuschauen. Gerade läuft ein Gewinnspiel bei uns. :) http://buecherstar.blogspot.de/2017/03/gewinnspiel.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe sehr für dich, dass du dich nicht quälen musst :) Das Ende von "Die Bestimmung" hat mir auch nicht gefallen :( Lg

      Löschen
  2. Hey Sunny,

    schade das dir "Rat der Neun" nicht so gefallen hat und ich hoffe das es mit Band 2 echt aufwärts geht.
    Ich möchte von der Autorin erst die "Bestimmungs-"Reihe beenden, bevor ich ihre nächste Reihe anfangen, ansonsten habe ich dann wirklich zuviele Angefangene Reihen daheim.

    LG TE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe auch sehr, dass Band 2 besser wird :) Ist echt schade, dass das Buch nicht so gut war :( Kann ich verstehen, ich mag angefangene Reihen eigentlich auch nicht, aber momentan habe ich sehr sehr viele angefangene :D

      Löschen
  3. Hey Sunny :)

    Da wir das Buch ja beide mehr oder weniger gemeinsam Lesen, weiß ich ja wie es dir gefallen hat, aber deine Rezension ist wirklich toll geworden.

    Liebe Grüße
    Jenny <3

    AntwortenLöschen